Landkreis Rotenburg (Wümme) - Migration und Teilhabe

Kopfbereich / Header

FGM Fachtag

Mi, 23.10.2019, 10:00 - 14:00 Uhr
Standort anzeigen

Weibliche Genitalverstümmelung ist in weiten Teilen Afrikas, Indonesien, dem Jemen und dem Irak verbreitet. Durch Zuwanderung leben betroffene Frauen auch in Deutschland, sodass das Thema für hier praktizierende Ärztinnen und Ärzte, medizinisches Personal und pädagogische Fachkräfte relevant sein kann. Teilnehmende Mediziner erhalten 4 Fortbildungspunkte von der Niedersächsischen Ärztekammer.

Auch wenn FGM in Deutschland als Straftatbestand gilt, greifen die Gesetze erst, nachdem die Tat bereits begangen wurde. Wichtig ist daher ein besserer Schutz von gefährdeten Mädchen und verstärkte Aufklärungsarbeit. Außerdem ist es für medizinisches Personal wichtig, einen sensiblen Umgang mit betroffenen Frauen zu finden.

Beim Fachtag in Zeven kann sich diese Gruppe zu dem Thema informieren. Der Tag wird von der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion angeboten und inhaltlich vom Verein baobab – zusammensein e.V. gestaltet. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit an drei verschiedenen Workshops mitzuwirken: „Grundlegende Informationen zur weiblichen Genitalverstümmelung“, „Die Bedeutung der Transkulturalität in der Präventionsarbeit von baobab – zusammensein e.V.“ und „Sensibilisierung im Umgang mit Betroffenen sowie Kinderschutz und präventive Maßnahmen“.

Der baobab Verein setzt sich aktiv dafür ein FGM zu stoppen und bietet betroffenen Frauen Beratung und Unterstützung an. Dazu arbeitet der Verein mit Fachkräften, Kliniken und Ärzten zusammen. Die Arbeit von baobab zeichnet sich durch ein hohes Maß an Sensibilität aus, da die im Verein tätigen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren 50 verschiedene Sprachen sprechen. Sie vermitteln zwischen der medizinischen Fachwelt und den Patientinnen und ermöglichen den betroffenen Frauen den Weg in ein gewaltfreies, selbstständiges und selbstbestimmtes Leben.

Neben dem baobab e.V. gibt es einen Beitrag des Wadi e.V., der Präventionsarbeit im Nahen Osten und Asien betreibt. Außerdem hält Dr. Helmut Jäger einen Vortrag zur medizinischen Perspektive.

Der Fachtag findet am 23.10.2019 von 10-14 Uhr im DRK Familienzentrum in Zeven statt.

Rubrik
Fortbildungen
Migration und Teilhabe

Veranstaltungsinformationen
Bemerkung:Anmeldungen werden bis zum 09.10.2019 von der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe entgegengenommen.

Screenshot Flyer Fachtag FGM.jpg Screenshot Flyer Fachtag FGM.jpg

« zurück